Zimmerei Holzwarth    Ihr Meisterbetrieb für

Bedachung, Holzbau und Innenausbau

Dach reinigen

Viele Kunden wenden sich mit Fragen rund um das Thema "Dachreinigung" an uns.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu den unterschiedlichen Dächern als Zusammenfassung:

 

Plexiglasdach reinigen:

Das Plexiglasdach Ihrer Terrasse reinigen Sie am besten nach einem ergiebigen Regentag. Dadurch sind die groben Verschmutzungen bereits aufgeweicht und lassen sich so leichter entfernen. Um ein sicheres Arbeiten mit festem Stand zu ermöglichen, sollte auf dem Dach eine ausreichend große Schaltafel in Richtung des Dachgefälles ausgelegt werden.

Zur Reinigung Ihres Plexiglasdaches eignet sich am besten ein handelsübliches Dampfstrahlgerät. Von der mechanischen Bearbeitung durch entsprechende Aufsätze oder Besen raten wir ab, da sie Kratzer im Plexiglas verursachen können. Im Anschluss empfiehlt es sich, die Verschraubungen des Daches nachzuziehen und das Dach auf Löcher oder Risse zu untersuchen. Sie zeigen sich durch nasse Flecken auf der darunterliegenden Terrasse. Diese liegen jedoch nicht immer zwingend direkt unter der undichten Stelle und so kann es notwendig sein, den Weg des Wassers von der Tropf- bis zur Eintrittsstelle entlang der Kunststoff-, Holz- oder Alukonstruktion zurückzuverfolgen. Als vorübergehende und kurzfristige Lösung für Tropfstellen bietet sich Silikon an. Vor dem nächsten Winter sollte die defekte Platte allerdings ausgetauscht werden, um Feuchteschäden an der Unterkonstruktion zu vermeiden.

Für weitere Informationen zur Reinigung Ihres Plexiglasdaches empfehlen wir Ihnen die Internetseite des Herstellers.

  

Ziegeldach reinigen:

Für die Reinigung und Wartung Ihres Ziegeldaches empfehlen wir Ihnen die Kontaktaufnahme mit einem Handwerksbetrieb. Diese bieten Dachdurchsichten oftmals zu günstigen Konditionen an. Hierbei werden die Ziegel auf Bruchstellen und die Dichtigkeit der verarbeiteten Bleche inklusive Dachrinnen geprüft. Darüber hinaus können Moos- und Algenbelägen entfernt werden, die ebenfalls für den Eintritt von Wasser ins Dach verantwortlich sein können. Das Ziegeldach kann in einem solchen Fall mit entsprechenden Mitteln behandelt werden, um für einen bestimmten Zeitraum ein erneutes Wachstum von Moos und Algen zu verhindern. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Dach im Rhythmus von zwei Jahren prüfen zu lassen. Hierdurch können Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbildungen im Innenraum, die oftmals immense Kosten nach sich ziehen, größtenteils vermieden werden.

 

Flachdach reinigen:

Ihr Flachdach pflegen Sie am besten durch das regelmäßige Entfernen von Bewuchs aller Art. Überprüfen Sie hierbei auch die Wand- und Attikaanschlüsse auf Löcher und Risse, da diese Bereiche der UV-Strahlung und Witterung ungeschützt ausgesetzt sind. Des Weiteren müssen sämtliche Silikonfugen auf Dichtigkeit überprüft werden. Auch hier empfehlen wir eine Durchsicht spätestens alle zwei Jahre.